Allgemein, Lifestyle

Me time

Dies ist einmal ein etwas anderer Beitrag als sonst. Habt ihr schon mal von dem Begriff „me time“ gehört? Dann seid gespannt was ich euch dazu berichten werde.

Auf gut deutsch heißt es übersetzt „Zeit für mich“. In der heutigen rasanten Zeit ist es auch wichtig immer Zeit für einen selbst zu nehmen. Wir werden alle älter und der Körper rächt sich irgendwann dafür.

Ich kann zum Beispiel nie verstehen, wie manche Menschen wirklich fast täglich und fast rund um die Uhr jemanden bei sich haben können. Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und Zeit für mich habe. Mit der Zeit habe ich einfach fest gestellt, dass auch wenn ich gerne unter Menschen bin oder gerne Zeit mit Freunden verbringe, ich wenigstens so einen Tag oder einige Stunden (wenn man noch zuhause wohnt) nur für mich brauche.

Für einige mag das langweilig oder auch altbacken klingen, aber ich brauche das halt.

Ich finde es eher schade und traurig zu gleich, wenn ein Mensch auch nicht einfach mal eine Zeitlang nur für sich sein kann, sondern immer andere Menschen um sich herum braucht.

Und ich finde, dieses „me time“ kann man auch ruhig in Punkto Dating einsetzen. Diese Zeit kann man dafür nutzen um sich zu reflektieren und herauszufinden, was man genau möchte und was nicht. Und nicht gleich den nächstbesten wählen. Diese Leute kann ich am wenigsten verstehen. Die nach einer Trennung erst herum heulen und dann gleich zum nächstbesten gehen und auf große Liebe machen.

Ich kann verstehen, wenn jemand schon länger Single ist und sich einen Partner wünscht. Auch ich habe solche Momente. Aber selbst in einer Partnerschaft ist es gerade wichtig, dass jeder noch Zeit für sich hat und man nicht unbedingt 24/7 aufeinander hockt. Eigentlich hat jeder diese „me time“ nötig, in der man sich Zeit für sich und vielleicht seine Hobbys nimmt oder einfach entspannt.

Ich für meinen Teil nutze diese Zeit dann für mein Hobby, diesen Blog hier. Und das gerne sonntags. An diesem Tag kann man nochmals besonders in sich kehren und zur Ruhe kommen, bevor der Alltagsstress am Montag wieder los geht. Oft am Handy muss ich dann auch nicht sein. Das lenkt ja dann eher nur ab. Außer am Blog arbeiten, schaue ich dann gerne Serien oder gute Filme.

Wie nutzt ihr die „me time“ oder gehört ihr eher zu den Menschen, die auch gerne und viel auf Achse sind? Legt ihr auch dann das Smartphone beiseite?

Ich bin auf eure Antworten gespannt! 🙂

Bis bald,
Eure Miss Lisbeth.

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: www.pixabay.com

You may also like...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.